Turmfalken wieder in Form!

top feature image

Turmfalken wieder in Form!

Turmfalkenlogo_lrBumm hat´s gemacht vergangenen Samstag, 03. September,  in Deggendorf. Im Nachholspiel schoss sich der Juniorennachwuchs mit einem 17:2 gegen Deggendorf in die sichere Teilnahme an den Playoffs. Der personell geschwächte Gastgeber konnte sich mit sechs Feldspielern gegen die Neubeurer kaum durchsetzen. Lediglich im ersten Drittel konnte zählbares mitgenommen werden. Die Führung zum 1:0 der Gastgeber in der achten Spielminute währte nur 90 Sekunden, danach kippte das Spiel im ersten Drittel zu Gunsten der Turmfalken zum 2:3 Zwischenstand. Mit einem 0:7 im Zweiten und 0:7 im letzen Spielabschnitt wurden die Gastgeber dann regelrecht zerlegt.  Topscorer des Nachmittags war Martin Bauer (6), gefolgt von Elias Andrich (3). Die weiteren Torschützen: Nikolai Lemke (2), Andreas Berger (2), Vincent Mair, Maximilian Rieger, Max Neumann, Max Eisenhofer. Strafen: Neubeuern (8), Deggendorf (2).

Auf geht´s zum nächsten Heimspiel am 11.09. um 15:30 Uhr gegen den TV Augsburg.

Die Erste Herrenmannschaft hat ihr vorletztes Heimspiel am Sonntag, 04. September, gegen die Buffalos aus Straubing mit einem Pflichtsieg für sich entschieden. Getauscht wurde mit den Straubingern der Tabellenplatz, somit belegen die Turmfalken jetzt den Rang 5 in der Tabellenmitte. Im ersten Drittel gerieten die Turmfalken in einen 1:2 Rückstand und es sah noch ganz und gar nicht nach Sieg aus. Man scheiterte an der eigenen Chancenverwertung, die wenigen guten Möglichkeiten nutzten die Gäste umso mehr aus. Dem nicht genug, das zweite Drittel war keine Minute alt und eben eine gute Ausgleichsmöglichkeit konnte mit einem sauberen Konter zum 1:3 gestellt werden. Es dauerte bis zu halben Spielzeit, bis die Falken in die Spur gefunden haben. Binnen fünf Minuten drehten die Falken das Spiel. Erwähnenswert der Ausgleichstreffer von Juniorenspieler Nikolai Lemke, der geschickt vor dem Tor den Straubinger Keeper aussteigen ließ. Mit einer 5:3 Führung ging es in den letzten Spielabschnitt. Obwohl Straubing noch einmal alles versuchte, gaben die Neubeurer das Heft nicht mehr aus der Hand. Ein 3:2 im letzten Drittel sicherte den 8:5 Heimerfolg. Weiter geht’s zum letzten Heimspiel dieser Saison am 11. September um 18:00 Uhr.

Torschützen: Alex Saffran (2), Christian Boy, Nikolai Lemke, Tobias Gehrmann, Josef Mayer, Andreas Schuster, Matthias Kurz; Strafen: Neubeuern (2 Minuten), Straubing (8 Minuten)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.