Herren 2 und Junioren mit herben Niederlagen

top feature image

Herren 2 und Junioren mit herben Niederlagen

Am 07. und 08. Mai waren die Auswärtsspiele der „Zweiten“ und der Junioren angesagt.

Die Herren 2 sind mit einem Rumpfkader – einige Spieler hatten kurzfristig abgesagt – nach Augsburg gereist, um gegen die Fuggerstadt Panther anzutreten. Das abgetaute Kurt-Frenzel Eisstadion erwies sich dabei als Falle. Bereits nach dem ersten Drittel war man auf dem sehr glatten Boden „bedient“ und kassierte am Ende eine 13:0 Schlappe. Lobenswert befand Kapitän Matthias Kropf die wenigen mitgereisten Spieler, die mit Herz und Seele dabei waren und alles gegeben haben. Aus Neubeurer Sicht freute man sich über das überaus faire Verhalten der Fuggerstadt Panther im und nach dem Spiel. Unnötiges Risiko wurde vermieden, das sich in der Strafzeitenstatistik positiv zeigte.

Am Sonntag, 08. Mai, waren die Junioren unterwegs nach Straubing, um auch dort im abgetauten Eisstadion gegen die Wölfe Atting zu spielen. Bereits in der ersten Spielminute gingen die Gastgeber in Führung und ließen den Turmfalken Neubeuern wie auch in den vergangenen Spielen nicht den Hauch einer Chance. Das Spiel entschieden die Attinger mit 24:0 für sich.

Mit einer eher schlechten Bilanz für die Turmfalken für das Wochenende heißt es sich zu schütteln, denn bereits kommenden Samstag, 14. Mai,  geht die Reise der Junioren zusammen mit der Ersten Herrenmannschaft nach Donaustauf zu den Auswärtsspielen. Nur zwei Tage später, am 16. Mai, spielten die Erste und Herren 2 auswärts gegen Marktoberdorf sowie die Junioren in Deggendorf.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.